Close

Musikanten Stammtisch am 24.10.2019

WAS HÄTT’NS DENN GERN?

Musi, Gsang und Gaudi

mit den
 Geschwistern Laschinger und den Kirtamusikanten

Seit Jahrzehnten zählen die Geschwister Laschinger mit den Kirtamusikanten zu den festen Größen im Bereich heimischer Volksmusik. Für ihre herausragenden Leistungen wurden die  Sänger und Musikanten als Zweitplatzierte beim Wettbewerb um den Internationalen Volksmusikpreis 2018 ausgezeichnet.

Im Rahmen des traditionellen monatlich stattfindenden Musikantenstammtisches  im Anzinger Forsthof präsentieren sie am Donnerstag 24.10.2019ab 19:00 Uhr 

Ihr aktuelles Programm  WAS HÄTT’NS DENN GERN? – Musi, Gsang und a Gaudi

Der Tradition verbunden, aber Neuem nicht abgeneigt – wie kaum eine andere Gruppe verstehen es die Geschwister Laschinger meisterhaft, beides in Einklang zu bringen. 

Dass dabei der Humor nie zu kurz kommt, beweisen sie immer wieder mit ihren frechen Gstanzln und ihren brillanten Liedern die „mitten aus dem Leben“ kommen und von Gott und der Welt erzählen.  Dabei werden stets die Lachmuskeln ihrer Zuhörer stark strapaziert.

Aber auch die Stimmbänder des Publikums werden nicht geschont, denn bei fast allen Liedern bitten die Laschingers ihre Besucher darum, zumindest beim Refrain kräftig mitzusingen.  Meist lassen sich die anwesenden Gäste nicht lange bitten, sondern folgen begeistert dieser Aufforderung.

Urig – pfiffig – unverfälscht und mit grenzenloser Musizierlaune spielen die Kirtamusikanten um Hans Laschinger auf und sorgen mit ihren raffiniert arrangierten, flott vorgetragenen Stückln dafür, dass schon nach wenigen Takten der Funke zum Publikum überspringt.

Im ersten Teil des Programms präsentieren die Sänger und Musikanten ihre neuesten musikalischen Ideen.

Der Titel „WAS HÄTT’NS DENN GERN“ wird im zweiten Teil der Veranstaltung im wahrsten Sinn des Wortes, Programm.  Denn dann können die Gäste selbst tief ins Schatzkasterl greifen und aus dem schier unerschöpflichen Repertoire der Laschingers und der Kirtamusikanten auswählen, welche Lieder und Stückl sie hören möchten.

Einige fröhliche Stunden voller musikalischer Überraschungen warten auf die Zuhörer und Liebhaber von echten, authentisch heimatlichen Klängen.

Reservierung: Anzinger Forsthof, Tel. 08121/46457

Email: anzinger-forsthof@t-online.de

Hier spielt die Musi

Da wo ma singt und Musi macht
sich zamma hockt und amoi lacht
  isst und drinktmit vui Genuß
vagisst ma ganz schneisein Vadruss

Da wo ma trifft auf nette Leit
und wia im Flug vageht die Zeit
da   lasst ma se netnur amoi nieda
gern kummt ma immer undimmer  wieda

 

Seit 13 Jahren pflegen wir alte, bayrische Traditionen Musizieren im Wirtshaus. Einmal im Monat (exakte Termine siehe unten) treffen sich Musikanten  und Liebhaber bayerischer Musik zum gemütlichen Beisammen.
Eintritt frei. 


Der Straußdorfer Franz Pabst und seine Passion für die bayerische Musi

Die bayerische Musik lebt. Sie ist Ausdruck für Spaß am Musizieren und Singen.

Nach diesem Motto organisiert seit mehreren Jahren Franz Pabst Volksmusikveranstaltungen so auch beim Wilderer,

In diesen zahlreichen Veranstaltungen hat sich Pabst einen großen Namen in der bayerischen Volksmusikszene gemacht. Nahezu alle bekannten Größen der Volksmusik konnte Franz Pabst bereits als Gäste willkommen heißen. Seine Hauptmotivation sind stets »vui nette Leit« zun treffen und natürlich »vui scheene boarische Musi«. Besonders freut ihn das wachsende Interesse der jungen Musiker.

Interessierte Musikanten wenden sich bitte an Franz Pabst: Tel: 08092/4454

70 Geburtstag Franz Pabst

Stammtisch Termine 2019

Oktober

Do. 24.10 – 19.00 Uhr –

mit Geschwistern Laschinger und den Kirtamusikanten

November

Do. 28.11 – 18.00 Uhr

Dezember

Sonntag 08.12.2019 –

  1. Geburtstag vom Franz  Pabst
Volksmusikantenstammtisch im Anzinger Forsthof 24.10.2019

WAS HÄTT’NS DENN GERN?

Musi, Gsang und Gaudi

mit den
 Geschwistern Laschinger und den Kirtamusikanten

Seit Jahrzehnten zählen die Geschwister Laschinger mit den Kirtamusikanten zu den festen Größen im Bereich heimischer Volksmusik. Für ihre herausragenden Leistungen wurden die  Sänger und Musikanten als Zweitplatzierte beim Wettbewerb um den Internationalen Volksmusikpreis 2018 ausgezeichnet.

Im Rahmen des traditionellen monatlich stattfindenden Musikantenstammtisches  im Anzinger Forsthof präsentieren sie am Donnerstag 24.10.2019ab 19:00 Uhr 

Ihr aktuelles Programm  WAS HÄTT’NS DENN GERN? – Musi, Gsang und a Gaudi

Der Tradition verbunden, aber Neuem nicht abgeneigt – wie kaum eine andere Gruppe verstehen es die Geschwister Laschinger meisterhaft, beides in Einklang zu bringen. 

Dass dabei der Humor nie zu kurz kommt, beweisen sie immer wieder mit ihren frechen Gstanzln und ihren brillanten Liedern die „mitten aus dem Leben“ kommen und von Gott und der Welt erzählen.  Dabei werden stets die Lachmuskeln ihrer Zuhörer stark strapaziert.

Aber auch die Stimmbänder des Publikums werden nicht geschont, denn bei fast allen Liedern bitten die Laschingers ihre Besucher darum, zumindest beim Refrain kräftig mitzusingen.  Meist lassen sich die anwesenden Gäste nicht lange bitten, sondern folgen begeistert dieser Aufforderung.

Urig – pfiffig – unverfälscht und mit grenzenloser Musizierlaune spielen die Kirtamusikanten um Hans Laschinger auf und sorgen mit ihren raffiniert arrangierten, flott vorgetragenen Stückln dafür, dass schon nach wenigen Takten der Funke zum Publikum überspringt.

Im ersten Teil des Programms präsentieren die Sänger und Musikanten ihre neuesten musikalischen Ideen.

Der Titel „WAS HÄTT’NS DENN GERN“ wird im zweiten Teil der Veranstaltung im wahrsten Sinn des Wortes, Programm.  Denn dann können die Gäste selbst tief ins Schatzkasterl greifen und aus dem schier unerschöpflichen Repertoire der Laschingers und der Kirtamusikanten auswählen, welche Lieder und Stückl sie hören möchten.

Einige fröhliche Stunden voller musikalischer Überraschungen warten auf die Zuhörer und Liebhaber von echten, authentisch heimatlichen Klängen.

Reservierung: Anzinger Forsthof, Tel. 08121/46457

Email: anzinger-forsthof@t-online.de

Slider Title

Kurze Zusammenfassung

See More

Der Straußdorfer Franz Pabst und seine Passion für die bayerische Musi

Die bayerische Musik lebt. Sie ist Ausdruck für Spaß am Musizieren und Singen.

Nach diesem Motto organisiert seit mehreren Jahren Franz Pabst Volksmusikveranstaltungen so auch beim Wilderer,

In diesen zahlreichen Veranstaltungen hat sich Pabst einen großen Namen in der bayerischen Volksmusikszene gemacht. Nahezu alle bekannten Größen der Volksmusik konnte Franz Pabst bereits als Gäste willkommen heißen. Seine Hauptmotivation sind stets »vui nette Leit« zun treffen und natürlich »vui scheene boarische Musi«. Besonders freut ihn das wachsende Interesse der jungen Musiker.

Interessierte Musikanten wenden sich bitte an Franz Pabst: Tel: 08092/4454

Der Weg zu uns

E gibt viele Gründe, uns zu besuchen.

Unser gepflegter Landgasthof, ein reiner Familienbetrieb, liegt am Rande vom Ort Anzing.

Zum Wilderer im Anzinger Forsthof

Familie Löbel

Am Sportzentrum 16

85646 Anzing

Tel: 0812146457
Fax: 08121253617
E-Mail: <a href="mailto:anzinger-forsthof@t-online.de"> anzinger-forsthof@t-online.de </a>



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.